Zum Inhalt

2013 Rewind

Ein frohes neues Jahr 2014 wünsche ich!

Wie jedes Jahr werfe ich auch dieses Jahr einen kurzen Blick zurück – es war wieder einiges los!

Januar
Nach Raclette und Rockstudio zum Jahreswechsel geht es bereits am 03.01. zurück ins Büro. Die 2 Tage Arbeitswoche lässt sich gut mit Saumagen und Sauerkraut überstehen… Mein Motorradführerschein startet bereits die folgende Woche mit Theorieblockunterricht voll durch. Die Theorie ist easy und mit dem Tablet lässt sich heutzutage auch „on the go“ lernen. Die Prüfung bestehe ich im April mit links. Mitte des Monats starten die erste Drive.Aktiv Aktionen – wir gehen nachts auf einer Skipiste rodeln! Mit 60 Sachen gehts den Berg runter und der Spaßpegel nach oben!
Ende des Monats schlage ich noch einmal in der Pfalz auf um dem „Herrweinabend“ beizuwohnen. Eine elitäre Veranstaltung für Männer im Anzug die sich einen Abend mit Wein betrinken und dem Baccus huldigen. Witzig und feuchtfröhlich!
Herreinweinabend

Februar
Im Februar steigt die Vorfreude auf den Frühling denn das Schneetreiben findet kein Ende. Sogar an Fasching schlagen wir uns damit rum. Mittags in der 089 hat aber auch was – so lässt es sich aushalten. Arbeitstechnisch war ich ebenfalls nicht untätig, sodass ich Ende des Monats meinen Termin für das „Persönlichkeitsseminar“endlich wahrnehmen kann. Eine Woche „Wer bin ich, und wenn ja wieviele„. Networking deluxe. Lustig wars allemal und die Truppe ist auch weiterhin im Kontakt! Der restliche Monat war geprägt von üblichen Faschingsfestivitäten.
Fasching im Olydorf

März
Neben diversen Familienfestivitäten treibe ich mich in diesem Monat auch mal mit einem Nachtwächter in der Münchner Altstadt rum. Der Rest des Monats veschwimmt auf Grund des Starkbierfest auf dem Nockherberg… Um mich davon zu erholen fahre ich zwischendrin auch in die Heimat um auf einigen Pfälzer-Wald-Hütten ein paar Schorle zu trinken. Auch top.
Nockherberg

April
Im April hake ich noch schnell einige To-Dos ab, bevor es an meinem Geburtstag endlich gen USA geht. Der Trip ist bestens dokumentiert.
New York for birthday!

Mai
Mitte Mai verlassen Max und ich California mit einem lachenden und weinenden Auge. Es war so ein toller Urlaub dass wir beide sicherlich wieder kommen werden. Und wenn es nur zum Gambeln in Vegas ist. Zurück in München meldet sich direkt der Motorradführerschein zurück. Bis August heize ich regelmäßig mit dem Fahrlehrer im Rücken durch die Gegend. Die Endphase erinnert mich allerdings auch etwas an Glücksspiel…
Das Wetter ist endlich frühlingshaft, sodass sich Wochenenden am Flaucher oder Tegernsee anbieten. Zwischendrin gewinnt Bayern noch die Champions-League. Irgendwie war ich auf der Leopoldstraße aber fehl am Platz…
Tegernsee Bootchen fahren

Juni
Der Juni beginnt mit einer ausführlichen Weinprobe in meiner Heimat. Duttweiler hat aber auch gute Sachen zu bieten! Die gleiche Truppe treffen ich auf dem Comic-Geburtstag in Karlsruhe Mitte des Monats. Highlight des Monats ist sicher der Trip auf das Alpin-Chalet. 3 Tage chillen, wandern, networken. Sehr cool.
30er Party

Juli 
Im Juli bangen die Köpfe in Balingen. Das Bang Your Head ruft. 3 Tage Ausnahmezustand, Sommer und Heavy Metal.
Ausnahmezustand herrscht auch die Woche drauf bei Powerwolf und beim Pfalzbesuch mit Kollegen Ende des Monats. Zwischendrin kaufe ich zwischen Tür und Angel noch ein neues Handy. Zeit wars…
Sharkman!

August
Eine Veranstaltung jagt die Nächste. Nach dem Bundeslager sitze in 2 Wochen später bereits im Auto zum Metal-Mekka Summerbreeze. Dort ist es bereits jährliches Ritual mit VIP-Karten aufzuschlagen und der metallischen Musik zu frönen.
Bundeslager der Waldjugend

September
Der September ist in Bayern der Trachtenrausch angesagt. Auch ich bin auf dem Herbstfest in Erding, den Wiesn und dem Andechser Bierfest in der Heimat präsent.
2013 war auch IAA Jahr, weswegen wir dorthin ebenfalls einen Abteilungsausflug machen. Die Zukunft der Elektromobilität startete mit i3 und i8! Bevor ich dazu kommt nutze ich aber meine neue Freiheit auf 2 Rädern. Mit vier Rädern geht es dann wieder durch Südspanien. Das Highlight war sicherlich mein spontaner Flug nach Alicante in Spanien. Eine Woche entspannen am Strand und Gin Tonic trinken. Und das bei Regenwetter in München – optimales Timing.
Alicante-Trip

Oktober
Nachdem kein Bier mehr getrunken werden muss…heizen wir gemeinsam mit unseren Mopets durchs Alpenvorland. Im Oktober bin ich eigentlich jede freie Minute mit meinem Mietmotorrad unterwegs. Das Umland von München kenne ich jetzt!
Spitzingsee

November
Der November zog sich wie jedes Jahr, doch Ende des Monats konnte endlich die Glühweinsaison eröffnet werden. Field trip nach Regensburg.
Zwischendrin durfte ich noch etwas Arbeit mit nach Hause nehmen. So einen i3 nimmt man doch gerne… I can’t wait for the future.
i3

Dezember
Im Dezember fahre ich zu viel Ski in Galtür und Innsbruck. Überlebt habe ichs und schee wars.
Skiopening Galtür

——

Soundtrack des Jahres:
Akrea – Stadt der toten Träume
Hämatom – Keinzeitmensch
Heaven Shall Burn – Veto
Heino – Mit freundlichen Grüßen
LaBrassBanda – Europa
Macklemore & Ryan Lewis – The Heist
Powerwolf – Preachers Of The Night
Tankard – A Girl Called Cerveza
——

Und dann war noch…Fratzengulasch…:

Und sonst so?

Published inWas war los?

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.