Zum Inhalt

Marعc#s_Blog Posts

München

4 Tage München vorbei – Zeit für eine erste Bestandsaufnahme.

Am Samstag mit Sack und Pack (ja ich hab mein komplettes Zimmer UND mein Fahrrad in meinem Auto transportiert) in die bayerische Hauptstadt getuckert. Die A8 ist wirklich ein Graus und sogar Samstag mittag kann man da im Stau stehen – unglaublich…

Mittags endlich angekommen, Schlüssel bei meinem netten Wohnungsverwalter abgeholt und erst ma Kisten in den 7.Stock gefrachtet. Danach war ich erst ma platt…Den Rest vom Tag gechillt…Am Sonntag hab ich mir mal die Gegend angekuckt und festgestellt das „Hasenbergl“ alles hat. Ein Lidl grad in Gehweite von der Wohnung, U-Bahn Station direkt vor der Haustür, das größte Einkaufszentrum Münchens (MIRA) grad um die Ecke und nen Badesee in Fahrradreichweite. Super! Mein Mitbewohner kenn ich nun auch seit Sonntag Abend und der is auch ein angenehmer Zeitgenosse :-).

Seit Montag nun bei BMW im Praktikum und direkt mal 4 Tage auf Schulung – es wird ein neues Redaktionssystem mit modularem Aufbau und Reuse eingeführt. Hier holt mich der theoretische Stoff aus dem letzen Semester ein – SSP lässt grüßen…

Netterweise wurde ich zwischendrin mal mit dem neuen Z4 (in Vollausstattung) mit offenem Verdeck zur Ausweisstelle am anderen Ende der Stadt gefahren. Geile Sache! 😀

Ansonsten hab ich nette Kollegen und meine Vorgängerin will gar nicht weg von der Praktikumsstelle – ich hoffe dass ich ähnlich viel Spaß haben werde!

Ab ins Praxissemester

– Umbruch –

4.Semester abgeschlossen. Nicht alle Prüfungen laufen wie erhofft 🙁 , aber es gibt auch positive Ausnahmen. Immerhin jetzt mal etwas Ruhe vom Studium. Nen bischen noch im Wohnheim wohnen, Karlsruhe noch in den letzten Zügen genießen, ausschlafen, Ämter an meine Mitbewohner übergeben, Kisten packen.

Mein Werkstudentenjob bin ich nun auch bald los…Ne schöne Zeit war’s. Geregeltes Einkommen, gute Arbeit und nebenher noch studieren.

Bald geht’s ab ins Praxissemester bei einem großen Autohersteller in München – richtige Arbeit mit einer echten Arbeitswoche…Eine zeitliche Umstellung wird unausweichlich sein, weil um 9 aufstehen und um 1 ins Bett gehen ist bei einer normalen 5-Tage-Woche einfach nicht drin.
Aber jetzt erst einmal die paar freien Tage genießen, da bald der Umzug ansteht. Hab mich jetzt gegen Wohnheim entschieden, weil’s fast unmöglich ist da an ein Zimmer zu kommen. Auch scheint man sich manche Zimmer teilen zu müssen, was jetzt nicht so mein Fall ist…

Trotzdem freue ich mich auf München – in Karlsruhe is auch weniger los, da meine Kommilitonen natürlich auch Praktikum machen. Die bayerische Hauptstadt ist ja auch ne tolle Stadt!

Wer aufs Oktoberfest geht soll sich doch grad bei mir melden 🙂 .

So ist mein Stand zur Zeit…

Da ich viel zu faul bin, häng ich übrigends viel mehr im Twitter als im Blog ab…

Fotos gibt’s hier weiterhin regelmäßig – neue Beiträge wie ich lustig bin 🙂