Zum Inhalt

Monat: April 2012

Moin, moin Hamburg

Danke 2012 für Feier- und daraus resultierende Brückentage! Außerdem danke für reisewütige Amerikaner, die mich dieses Wochenende im Schlepptau haben und mit nach Hamburg nehmen.

Doch halt, bevor wir uns zu den „Fischmäns“ aufmachen beehren wir noch meine Heimat und genießen die pfälzischen Sehenswürdigkeiten in Form von Hambacher Schloss und Rieslingschorle im Schobbeglas (Hochdeutsch „Schoppenglas“).

In Lachen-Speyerdorf sind Dan und Brian VIPs da dort schon Besucher aus dem Nachbardorf auffallen wie bunte Hunde… Wir hatten unseren Spaß und die Pfalz wird den Amis sicher in Erinnerung bleiben. Wo sonst füllt sich das eigene Glas in regelmäßigen Abständen, kann man Fotos mit Bürgermeister und Weinprinzessin(!) machen und wo sonst darf man mal einen Musikverein dirigieren…

In Hamburg dann übliches Programm…mit Erasmusstudenten abhängen, durch den alten Elbtunnel laufen, öffentliche Fähren fahren, Party an der Großen Freiheit machen etc. pp.

Außerdem schaue ich mir noch eine 3D Lasershow von Intel in der Speicherstadt an und treffe meinen ehemaligen Kommilitonen Jonas.

Mehr Eindrücke: http://www.ipernity.com/doc/hofherr/album/270669

Ein cooles Wochenende und es steigt die Vorfreude auf den London-Trip!

25…danke!

Danke Leute dass ihr da wart!

Außerdem danke für einen harten Berg Fleisch, eine DVD über Wrestler im Wilden Westen, Machete auf BlueRay(!) sowie Painmaker in Flaschen.

Report München Frühjahr 2012

Hello again.

Eine interessante Nachricht zu Beginn. Mein Amerika-Teil dieses Blogs wird bald als eigenes Buch (wohl eher ein Heftchen) veröffentlicht. Ich wurde von bloggingbooks.de angeschrieben und nutze die Chance meine Erlebnisse in mein Bücherregal zu stellen. Wer weiß wie lange es kulando noch gibt… Den Rest vom Blog lasse ich mal außen vor, da diese Inhalte noch eher privater Natur sind. Die Amerikabeiträge sind wenigstens auch für Externe ganz nett zu lesen.

So viel dazu.

Ansonsten wenig Neuigkeiten von der München-Front. Ich sage nur: Bier!

Nebenher arbeite ich auch noch…man glaubt es nicht. Dort läufts und ich bewege mich immer noch auf bekannten Terrain mit den neuen Medien. Mein exzessives Networking dauert an und seit Januar bin ich mit noch mehr Kollegen aus Amerika unterwegs 🙂 Sogar einen amerikanischen Mitbewohner habe ich jetzt.

Erfreuliche Nachrichten über meine Wohnsituation. Diese hat sich gefühlt um 100% verbessert sodass ich nun schon 4 Monate in meinen gemieteten 4 Wänden wohne. Auch von Freunden, welche mich zahlreich besuchen, wird mir immer wieder attestiert dass die Wohnung ein echter Glücksgriff ist und es alles in allem sehr lebenswert dort ist. Ein großer Südbalkon, schnelles Internet, ein Tiefgaragenplatz tun das ihrige dazu!

Da verschmerzt man auch die Dusche in der Dachschräge…

Alles von Aldi bis McDonalds, von Frisör bis Fitnessstudio ist in Laufweite und wenns mir nach Festivitäten ist, bin ich in 20 Minuten mit Bus und Bahn in der tiefsten Innenstadt. Was will man mehr.

Ich will mehr, vor allem von der Welt. Spätestens in den USA hat mich das Reisefieber angefixt, weswegen ich auch jetzt immer mal wieder versuche kleinere Trips zu machen. So waren wir z.B. an Karneval legendär in Köln

,ich hab mir mal ein Skiwochenende in der Schweiz gegönnt und im Juni geht’s dann mal für einen kurzen Abstecher in die Olympiastadt London. Ich bin echt gespannt! Ist hier alles schön im „Flow“.

Bald beehre ich hoffentlich auch mal wieder die good old Pfalz. Spätestens wenn die Weinfestsaison los geht, kann man mich sicherlich mal wieder mit nem Schoppen anstatt nem Bierkrug antreffen.

Noch ne kleine Linksammlung am Schluss, da meine ganzen Kollegen viel mehr bloggen als ich:
Dans Blog: http://germanyletsgo.blogspot.de/
Brians Blog: http://bwrightgermany.wordpress.com/
Lisas Blog: http://livelaughlove815.wordpress.com/