Zum Inhalt

Monat: Mai 2015

Hamburg Tag und Nacht

Nach dem verregneten Himmelfahrtswochenende freue ich mich wirklich sehr über den Kurztrip in die Hansestadt.

Hamburg Hafen
Hamburger Hafen

Als Generation iPad checke ich natürlich standgemäß mit QR-Code auf dem Handy ein, die Check-Ins anderer auf Foursquare geben uns dazu die Tipps der Locals und zu guter Letzt wird auch bei Locals via AirBnB eingecheckt und somit der Tapetenwechsel perfekt gemacht. In Hasselbrook verbringen wir zwar wenig Zeit, mit der kompletten Wohnung dort lebt es sich trotzdem entspannter. Die Tage und zumindest auch die Samstagnacht vergehen wie im Flug oder besser gesagt wie im Flug/Stadtrad/DriveNow/Car2Go/HVV und Hochbahn.

Bahnradtour
Radtour an den Elbterrassen

Die Hansestadt hat ein wesentlich flexibleres Verkehrsnetz weswegen die Bahnapp nie zum Einsatz kommt und wir stattdessen lieber schnell mal nen Stadtrad oder das MINI Cabrio zum pendeln nutzen. Feine Sache. Zwischen dem normalen Free-Walking-Tour-Sightseeing lässt es sich auch mal bei einem Feuerwerk über der Alster, auf den Elbterrassen oder in der Sternschanze bei Astra oder Veltins aushalten.

Chillen
Alsterwasser an der Elbe trinken

Nachts gesellen sich auf der Großen Freiheit noch weiteres Rudelbier und Fischbrötchen dazu. Brötchen mit frisch gefangenen Matjes morgens halb 6 auf dem Fischmarkt sind die Besten…wo bekommt man sonst noch Live-Musik und nen Alsterwasser dazu…

Fischbrötchen morgens um halb 6
Matjesbrötchen um halb 6 morgens – zappelt noch

Um das weiß-blaue Traumwetter voll auszunutzen erkunden wir Samstag noch mehr Alsterwasser mit dem 2er Kajak. Neue Perspektiven eröffnen sich auf der Außenalster und der Städtetrip wird rund.

Kajaktour auf der Außenalster

Am Ende des Feiertages checke ich wieder Richtung München ein und nehme einige tolle Eindrücke der freien Hansestadt mit.

 

Make Life a Ride

Make Life a Ride.
Das aktuellen Motto von BMW Motorrad mache ich mir 2015 zu eigen. Nach 6 Monaten Fingerzucken geht es jetzt endlich wieder auf 2 Rädern durch die Weltgeschichte! Nachdem ich nach einigem Hin-und Her meine letztjährige Supersport-Maschine verkauft habe, war wieder Platz in der Garage.
F800R
Neben dem Cabrio macht es sich nun seit kurzem eine 2015er F800R bequem, die mit ihrem aktuellen Design endlich vernünftig aussieht.Nach den ersten Ausfahrten um München weiß ich jetzt schon – mit dieser wendigen Maschine ist eine Menge Spaß zu haben. Auch wenn ich im Vergleich zu 2014 technisch abrüste, so fahre ich jetzt ein Bike, das sich einfach gut fährt und mit dem ich 100% klar komme. Auf einen fulminanten Start in die Motorrad-Saison.
Ausfahrt Seehamer See