Zum Inhalt

USA #7: Into the wild

Die letzte Reiseetappe führt uns raus aus der vollen Dröhnung Zivilisation Richtung Nordwesten. In den Nationalparks Death Valley und Yosemite fahren wir Höchstgeschwindigkeit sowie einiges an Meilen auf unseren VW Tiguan drauf. Die Landschaft wechselt aber auch im Stundentakt.

Big Dune

Gerade noch auf einer Sanddüne rumgeturnt, stehen wir eine Stunde später schon bei 20 Grad mehr unter dem Meeresspiegel im Death Valley.
Death Valley

Wieder ne Stunde später gibts schon einen erloschenen Vulkan zu bewundern. Abwechslung pur.
Vulkan

Im Yosemite National Park wird die Landschaft dann gebirgig spektakulär. Von der Wüste in den Schnee sind es nur 2 Stunden Fahrt…
Yosemite

Nach der letzten Tagesetappe schlagen wir wieder in Los Altos Hills auf. Mit einem weinenden Auge schauen wir auf die vergangenen Wochen zurück. Mit einem lachenden Auge freuen wir uns aber auch wieder auf Deutschland…
Während wir den Flieger boarden danken wir noch mal unserem Auto, dass uns mit 0 Meilen Range trotzdem noch zu Flughafen gebracht hat. German quality!
Tiguan

Lessons learned:

  • Walmarts haben 24 Stunden auf; Tankstellen nicht.
  • Im BestBuy gibt es mit Abstand die meißten Angestellten.
  • Free Wifi in Motels ftw.
  • 24$ Wifi im Stratosphere Tower fail.
  • Couchsurfing ftw.
  • MuscleMilk contains no milk.
  • Limonaden Maschinen haben auch nicht alles.
  • Oreo Double Stuff ftw.
  • Walmart Return Policy ftw.
  • Tax policy fail.
  • Nobody gives a f*** about IDs.
  • Panda Express, Panera Bread, Chipotle ftw.
  • Starbucks attwifi ftw.
  • Wienerschnitzel, KFC, Wendys – its not der Fun.
  • Drinks an 1ct Maschinen ftw.
  • Mid-Size SUV ftw.
  • Hosen ftw.
  • Chlorwasser fail.
  • Carpool Lane win.

Bye, bye United States. We will be back.

Bonus: Wenn einem in der Wüste ein Räumfahrzeug entgegen kommt…

Published inAmerikaReisen

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.