Zum Inhalt

Sabbatical/2

Zurück in Bangkok überschreite ich die Halbzeit-Marke meines Sabbaticals. Praktischerweise auch Silvester sodass wir zünftig anstoßen können.

Feuerwerk am Asiatique-Market.

Leider sind es auch die letzten Tage meiner Freundin in Asien, sodas ich mich langsam wieder auf Backpacking einstelle. Wenn ich ehrlich bin, war ich bisher noch nie länger alleine unterwegs, weswegen ich gespannt bin, wie das so sein wird.

Abschlussabend. 2x Liebe auf einem Foto.

Die letzten Wochen waren intensiv und gefühlt habe ich so viele Eindrücke gesammelt, wie sonst nur in mehreren Jahren. Ich möchte es nicht missen weiß aber jetzt schon, dass ich mir einige Zeit zum wieder eingewöhnen in Deutschland gönnen muss. Daher ist zwar Halbzeit, was die Zeit bis zum wieder Arbeiten angeht, allerdings werde ich mich voraussichtlich bereits in ca 6 Wochen wieder in die europäische Zeitzone begeben. Bis dahin habe ich bisher nur grobe Pläne, aber prinzipiell schaue ich mir langsam die letzten Flüge dieser Reise an. Verrückt dass ich inzwischen schon 12x geflogen bin…meine arme Umweltbilanz.

Das Reiseboot fährt noch etwas in Asien weiter.

Gebucht ist jetzt Kambotscha, ein Land dem ich mit Skepsis begegne, sowie die ersten Tage sowie das Visum für Vietnam. Auf den asiatischen Sozialismus freue ich mich besonders! Von dort werde ich mich vermutlich durch einige Kurtrips durch warme Länder gen Europa vorarbeiten, bevor mich dort die Winterkeule treffen wird.

Die Notrutsche ist bei meiner Reise noch nicht erforderlich.

Es bleibt aufregend und Reisemüdigkeit hat sich noch nicht eingestellt.

Published inReisenSabbaticalThailand

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.